Philosophie

Bei unserer therapeutischen Arbeit steht das Kind bzw. der/die Jugendliche oder der/die junge Erwachsene im Zentrum. Aufgrund der gestellten Diagnose wird hypothesengeleitet ein individuelles Therapiekonzept erarbeitet, welches auch die momentane Lebenssituation berücksichtigen soll.

Wir orientieren uns an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und verwenden spezifische Therapiematerialen. Die regelmässige Teilnahme an fachlichen Weiterbildungen und die Anwendung neu gewonnener Erkenntnisse stellt einen festen Bestandteil in unserer täglichen Arbeit dar.

Die Praxisgemeinschaft ist Begegnungsort und bietet die Möglichkeit Therapiesequenzen in Kleingruppen durchzuführen  So entstehen während den Therapiestunden natürliche Kommunikationssituationen, in denen die Kinder, Jugendlichen oder jungen Erwachsenen ihre sozial-kommunikativen und sprachlichen Kompetenzen üben und erweitern können.